Doppel Felder üben

Aussetzer beim Üben (Double 13)

Wie kann man am besten die Doppelfelder trainieren und somit das „Checken“ üben? Zunächst solltet ihr ehrlich zu euch selbst sein und abwägen, ob ihr denn schon soweit seid: Die Trefferquote auf die Einzelfelder (Single 20 = einfache 20 etc.) ist bei etwa 60 bis 70 Prozent angelangt? Dann geht die Reise auf die Doppel los!

Aussetzer beim Üben (Double 13)
Aussetzer beim Üben (Double 13)

Das bekannte Training „Round the Clock“ kennt wohl jeder: Einfach bei der 1 beginnen und im Uhrzeigersinn bis hin zur 20 alles einmal treffen. Natürlich kann man damit auch die Doppelfelder trainieren. Ein wenig langweilig auf Dauer… Für Anspruchsvolle, die schon ein wenig weiter sind könnte man 170 empfehlen: Zweimal Triple 20 und Bullseye ergeben 170 Punkte – das höchst mögliche Finish im Dart. Damit trainiert ihr die hohen Scores, dann das Scoren (vorbereiten der finalen Würfe) und das Checken natürlich.

Wem das (noch) zu anspruchsvoll ist übt anders: Immer und immer wieder auf die Doppel werfen. Das hört sich sehr stupide an, doch glaubt mir: Sobald sich erste Erfolge einstellen, werdet ihr Luftsprünge machen! Ich selbst bemerke das auch immer wieder. Eine super Möglichkeit stellen Übungsblätter dar. Schreibt mir gerne einen Kommentar und fragt mich nach einem solchen. Ganz allgemein gilt: Eine halbe Stunde stur mal ein Doppel üben ist ganz am Anfang als Übung noch gut geeignet. Später dann solltet ihr – wie es im „echten“ Spiel auch vorkommt – verschiedene Checkouts und somit auch verschiedene Doppel trainieren.

Das folgende Video ist zwar auf englisch, doch es sind sehr gute Tipps darin:

Eine gute Übung ist ebenfalls, wenn man einen Pfeil auf Doppel 1 wirft. Den nächsten Pfeil auf Doppel 2 usw. Hat man nichts davon getroffen, fängt man bei der 1 wieder an. Varianten sind denkbar: 3 Pfeile auf die Doppel 1, dann 3 Pfeile auf die Doppel 2 usw. Das nimmt den Druck und führt nicht so schnell zu Frust. Bei steigendem Niveau ändert ihr die Regeln einfach selbst.

Dann ist da noch das Training 41 +10/1. Du beginnst mit 41 und versuchst das zu checken (mit 3 Darts, versteht sich). Schaffst du das nicht versuchst du es mit 40 Punkten. Schaffst du die 40 gehst du um 10 Punkte hoch und versuchst, 50 auszumachen (zu checken). Ein wie ich finde sehr gutes Spiel zum Üben. Wie du dabei genau zum Ziel kommst, ist im Grunde wurst. Jeder hat so seine Lieblings-Doppel – ein bekannter Spieler spielt die Doppel 14 furchtbar gerne… Dieses Finish-Training ist kein echtes Doppel-Training, doch es hilft.

Hast du einen Trainingspartner am Start? Dann probiert es doch einmal mit der Fuchsjagd: Ein Spieler beginnt damit zu versuchen, die Doppel 20 zu treffen, danach die Doppel 19 und sofort. Der andere Spieler beginnt mit der Doppel 1, danach die Doppel 2 und sofort. Wer als erster alle Doppelfelder getroffen hat, gewinnt die Fuchsjagd. Eine Variante ist es, dass der erste Spieler bis zur Doppel 11 und der zweite Spieler bis zur Doppel 10 kommen muss, um zu gewinnen.

Ich glaube die Original-Fuchsjagd wird so gespielt: Spieler 1 beginnt bei der Doppel 20, Spieler 2 bei der Doppel 3. Bei Treffer geht es im Uhrzeigersinn auf das nächste Doppelfeld. Holt ein Spieler den anderen ein fällt dieser 3 Doppelfelder zurück und der andere wirft abschließend auf das Bullseye, um das Spiel zu gewinnen. Wer schon auf das Bull wirft, kann nicht mehr zurückfallen.

Einen Tipp kann ich euch noch geben: Egal, ob ihr Trainingsspiele macht oder selbst ausgedachte Übungen: Notiert euch, welche Ergebnisse ihr erzielt oder merkt euch ganz besonders eure Schwächen. Diese zu trainieren und auszumerzen – dann, nur dann ein Jedi wirst du sein!
v

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s