Die Dartpfeile der Profis

Steeldarts vergoldet 01

Wer möchte nicht einmal den Stars nacheifern… Vielleicht klappt es ja mit deren Ausrüstung besser? Sucht euch die Dartpfeile aus, die am besten zu euch passen.

Dartpfeil über Dartpfeil. Wer kennt sich da noch aus? Im Grunde merkt man recht schnell, mit welchen man gut zurecht kommt und bei welchem Grip man einfach kein Gefühl hat. Für das Fein-Tuning hast du immer noch Zeit, erst einmal ist entscheidend: Mit welchem Barrel kommst du am besten klar? Dann kann man Schäfte, Flights und Ringe anpassen. Von besonderer Bedeutung sind dabei zunächst nur die Schäfte: Steckt der Dartpfeil eindeutig zu steil in der Dartscheibe, so wähle einen etwas längeren Schaft.

Manch einer braucht dickere Ausführungen, der andere richtig schmale Dartpfeile. Mit groben Rillen oder ohne. Da gibt es so viele Unterschiede! Bist du einmal eingespielt, behältst du deinen Dartpfeil für lange Zeit. Irgendwann war es dann bei mir soweit: Ich wollte grundsätzlich mal Phil Taylor Darts haben! Und siehe da: Sie haben ganz gut funktioniert.

Dart Zubehör ohne Ende
Dart Zubehör ohne Ende

Die Darts sind nicht billig, aber wie die Dartscheiben auch benötigst du nicht oft welche. Sobald die Grundausstattung steht, sind es nur noch kleine Ausgaben. Und wundere dich nicht: Jeder, der nicht nur einmal im Monat spielt, benötigt des öfteren Flights, neue Schäfte und alles Mögliche. Klicke einfach auf eines der Bilder und sammle dir das zusammen, was du benötigst. Bei amazon kannst du ja alles suchen. Und finden^^

Phil Taylor

Lange Zeit spielte „The Power“ Phil Taylor mit den Darts von Unicorn. Verschiedene Ausführungen hat es gegeben, unterteilt in 6 Phasen. Am Beliebtesten gelten die Phase 5‑Darts (vielleicht erinnert ihr euch: Im TV sah man ihn oft mit den goldenen Barrels spielen…). Am Schluss wechselte er wieder auf die Phase 5. Seit 2014 gilt der Vertrag bei Target Darts. Die neuen Phil Taylor Target Dartpfeile werden unter der Bezeichnung „Target Power 9Five 95%“ verkauft.

Phil Taylor Unicorn Darts
Phil Taylor Unicorn Darts*
Phil Taylor Unicorn Darts - gold
Phil Taylor Unicorn Darts – gold*

Gemeinsam haben all diese Pfeile: Sie sind 26 Gramm schwer und die Barrels bestehen jeweils aus 95% Tungsten. Die Form beider Hersteller ähnelt sich doch sehr stark. Es gibt natürlich auch verschiedene Ausführungen, was Farbe und Gewicht angeht.* Zu beachten ist, dass diese Dartpfeile ihren Schwerpunkt sehr weit vorne haben. Vom Design her sehr speziell – wie aus einem Guss. Da sind fundamentale Unterschiede zu sehen, siehe Schäfte und Flights…

Phil TaylorTarget Darts
Phil Taylor Target Darts*

 

Michael van Gerwen

Weltmeister, Nummer 1 der Welt. Mit großem Abstand aktuell… (Stand: Anfang 2017). MVG dominierte auch die Premier Leage – zusammen mit Phil Taylor. Der Holländer spielt 23 Gramm Dartpfeile, sie sind sehr schmal was ich persönlich bevorzuge. Doch jeder Spieler hat seine Vorlieben was Gewicht, Grip und Schwerpunkt der Darts angeht.

Wie ich finde ein sehr schlichter Dartpfeil, jedoch sehr funktional ohne Schnickschnack. Natürlich kannst du die Schäfte austauschen, wie du magst. Einen Alu-Schaft, der nicht gleich so schnell hinüber ist. Oder etwas in der Richtung.

Michael van Gerwen Darts
Michael van Gerwen Darts*

 

Natürlich gibt es auch Variationen dieses Dartpfeile (einfach hier drauf klicken).*

 

Gary Anderson

Gary Anderson Darts
Gary Anderson Darts*

Gary Anderson, der Weltmeister von 2015 und 2016. Er ist Schotte und spielt Darts der Firma Unicorn. Sie wiegen jeweils 25 Gramm und sind wie die von MVG sehr schmal. Der Grip ähnelt ein wenig dem bei meinen eigenen Dartpfeilen (ich spiele ja mit denen von Collin Lloyd). Die Schäfte sind hier auch sehr speziell, anders eben. Der Abschluss mit dem kleinen blauen Streifen finde ich sehr schön. Wer andere Varianten der Darts möchte, schaut einfach mal hier vorbei.*

 

James Wade

James Wade Darts
James Wade Darts*

„The Machine“ James Wade spielt die Darts von Unicorn: Maestro Premier James Wade Phase 2. Sehr leicht, und sie erinnern an die von Gary Anderson wie ich finde.  Die Gewichtsverteilung ist auch bei diesem Dartpfeil sehr ausgeglichen. Design-technisch sehr elegant gelöst, wie ich finde. Die Streifen werden sauber fortgeführt. Doch auch mit einfarbigen Schäften sehr schön zu kombinieren. Benötigt ihr sie schwerer oder möchtet Alternativen? Hier bekommt ihr sie!*

 

Adrian Lewis

Adrian Lewis Darts
Adrian Lewis Darts*

Zu guter Letzt noch Adrian Lewis. Der zweifache Weltmeister spielt mittlerweile mit Target Darts. Früher war er bei Unicorn. Die Pfeile von „Jackpot“ wiegen 21 Gramm und durch die schmale Form liegt der Schwerpunkt eigentlich relativ hinten. Durch die kurzen Shafts verlagert sich das ein Stück weit. Doch das lässt sich ja anpassen. Einige meiner Kumpels spielen mit einem ähnlichen Dartpfeil.

Die Rillen sind einigartig. Doofe Aussage, welche sind das nicht^^  Die Schäfte sind schwarzer Kunststoff. Etwas plump, wie ich finde. Du kannst ja jederzeit deinen Dartpfeil anpassen. Schaft, Flight, whatever! Kostet jeweils echt nicht viel! Probier‘ es einfach aus. Auch die Varianten findet ihr hier (die von Unicorn gibt es ebenfalls zu kaufen).*

Welche weiteren Dart-Spieler vergöttert ihr? Nennt mir euren Star und ich recherchiere für euch gerne, welche Darts er spielt und welche Varianten es gibt. Gerne verfasse ich noch weitere Beiträge. Oder schreibt mir einfach per E-Mail an die Dartameise (dartameise@gmail.com). Ach ja, ich freue mich immer über eine nette Nachricht auf der facebook‑Seite:  www.facebook.com/dartameise/

Ein paar Infos rund um Dartpfeile, wie sie gefertigt werden und aus was für einem Material sie bestehen:

Die Dartpfeile der anderen Stars gibt es natürlich auch! Peter Wright, Mensur Suljovic oder wie sie alle heißen: Von denen bekommst du selbstverständlich genauso die Dart Ausrüstung zu kaufen. Klicke einfach auf eines der Produktbilder, suche nach den Artikeln und schon kannst du bestellen!

Zu guter Letzt eine kleine Zusammenstellung. Einfach für dich zur Übersicht, welche Dartpfeile für dich in Frage kommen:

 

Person Ausführung (es gibt sie auch in anderen Gewichtsklassen)  Preis (ca.)
Phil Taylor 26 Gramm von Target 40 – 50 Euro
M. van Gerwen 23 Gramm von Red Dragon Darts 40 – 50 Euro
Gary Anderson 25 Gramm von Unicorn 50 – 60 Euro
James Wade 20 Gramm von Unicorn 40 – 60 Euro
Adrian Lewis 21 Gramm von Target 35 – 60 Euro
Peter Wright 26 Gramm von Red Dragon Bronzer 45 – 50 Euro
Dave Chisnall 24 Gramm von Target 35 – 45 Euro
Mensur Suljovic 25 Gramm von Bull’s 40 – 50 Euro
R. van Barneveld 25 Gramm von Unicorn 25 – 40 Euro
Max Hopp 24 Gramm von Bull’s 50 – 60 Euro

 

Gratis für dich:

Du kannst dir nie merken, wie du checken musst?
Trag hier deine E-Mail ein und du bekommst eine Checkout-Karte!

Star-Portrait: Adrian Lewis

Adrian Lewis ist zweifacher Weltmeister. Er ist 1985 geboren und kommt aus England – aus demselben Ort wie Phil Taylor. Lewis gilt als dessen Ziehsohn was den Dart-Sport betrifft.

Adrian Lewis.jpg
Adrian Lewis

Von Habe6008Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17841930

Profi ist Adrian Lewis erst seit 2003: Zunächst bei der BDO (British Darts Organisation) und später dann bei der PDC (Professional Darts Corporation). Bei den Turnieren läuft er mit dem Spitznamen „Jackpot“ in den Saal, Lied „Reach Up“ der Gruppe Perfecto Allstarz.*

Wie könnte es anders sein? Durch Kumpels kam er zum Darts spielen. Sein Talent entdecken, Turniere mitspielen und damit Geld verdienen. Ein Traum! Einst war er Fahrlehrer – nun verdient er seine Brötchen mit seinen Pfeilen. Und wie! Gleich das erste Turnier überhaupt gewann er. Seine erste WM-Teilnahme war 2006. Einige Jahre später wurde er zweimal in Serie Weltmeister (2011 und 2012). Was eine beachtliche Leistung! Seit langer Zeit ist Lewis innerhalb der weltbesten 10 Darts-Spieler zu finden.

Phil Taylor erkannte dieses große Talent und trainierten bis 2007 fleißig miteinander. Viele Stimmen besagen, dass die Leistungen von Phil Taylor dermaßen beeindruckten dass Lewis bald schon wieder seinen eigenen Weg gehen wollte. Schon 2004 war es soweit: Die beiden trafen bei einem Turnier aufeinander.

Den Spitznamen „Jackpot“ bekam Adrian Lewis 2005. Beim Desert Classic in Las Vegas spielte er nicht nur Darts, sondern auch im Casino. Am einarmigen Banditen zockte er und zockte – und knackte den JACKPOT! Dumm nur, dass er zu diesem Zeitpunkt noch keine 21 Jahre alt war – das Geld wurde ihm nicht ausgezahlt. Tja, nun hat er deutlich mehr verdient als die 72.000 Dollar im Jackpot- mit seinen Erfolgen bei so vielen Dart-Turnieren.

Außerdem ist er unter den glorreichen Dart-Spielern, der bereits mehrere 9-Darter im TV geworfen hat. Bei Bedarf reiche ich gerne eine Liste ein mit den bisherigen Würfen auch von anderen Spielern. Besonders beeindruckend war 2010, dass Phil Taylor gleich 2 davon warf im Spiel gegen James Wade. Oder die 17 perfekten Darts von Michael van Gerwen – unvergessen!

Nach all seinen Erfolgen ist Adrian Lewis nun einer der PDC Top Guns. Hierzu wird man auserwählt, wenn man (mindestens) 2 PDC-Majorturniere gewinnt, (mindestens) zweimal in ein Finale kommt, (mindestens) zweimal in ein Halbfinale einzieht und dann noch mindestens 10 Turniersiege verbucht. Das ist (Stand 2015) bisher nur noch Taylor, van Barneveld, Anderson, van Gerwen und Wade gelungen.

Er spielt Darts mit 21 Gramm, HIER könnt ihr sie mal anschauen.*

Darts Adrian Lewis*
Darts Adrian Lewis*
Flights Adrian Lewis*
Flights Adrian Lewis*
Shirt Adrian Lewis*
Shirt Adrian Lewis*

  

Bekannte Dartspieler

International

Bekannte Dartspieler

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Darts aus der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Vereine und Verbände

Steeldart

Dem Dachverband World Darts Federation (WDF) gehören über 60 Nationen an. Das Dartspiel mit Steeldarts ist in Deutschland in örtlichen Vereinen organisiert, die in verschiedenen, vom jeweiligen Landesverband organisierten Ligen gegeneinander spielen. Es gibt darüber hinaus auch verbandsunabhängige Vereine und Ligen, die sich meist auf regionaler Ebene selbst organisieren. Die dem Dachverband Deutscher Dart-Verband (DDV) angeschlossenen Landesverbände veranstalten sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene Ranglistenturniere. Jährlich werden auch drei WDF Weltranglistenturniere in Deutschland veranstaltet.

Neben dem WDF gibt es noch die PDC, die Professional Darts Corporation, die 1992 als reine Profiliga von 16 Top-Spielern der British Darts Organisation (BDO) gegründet wurde. Nach den Erfolgen der letzten Jahre expandiert die PDC nun auch außerhalb Englands, so wurde nach der Dutch Dart Foundation (DDF) in Deutschland 2006 die German Darts Corporation (heute PDC Europe) gegründet, welche die Interessen der PDC im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) vertritt und seit 2007 eine eigene Turnierserie veranstaltet.

Automatendart/Softdart

Genau wie im Steeldart gibt es im E-Dart (Softdart) verschiedene Spielvarianten. Diese hängen von der Liga ab, in der das Spiel stattfindet und unterscheiden sich teilweise sehr stark voneinander.

In den DSAB-Ligen wird wie folgt gespielt:

E-Dart Automat
E-Dart Automat*


C-Liga 301 Single Out
B-Liga 301 Master Out (Double ODER Triple um das Leg zu beenden)
A-Liga und höher 501 Double Out
In der Schweiz (VFC) wird wie folgt gespielt

C-Liga 501 Single Out
B-Liga 501 Master Out
A-Liga 501 Double Out
Nationalliga 501 Double In/Double Out
Bei Turnieren, die von Automatenaufstellern oder Vereinen veranstaltet werden, entscheidet der Veranstalter über die Spielvariante.

Genau wie beim Steeldart gibt es auch im E-Dart unterschiedliche Verbände. Die wohl bekanntesten sind der Deutsche Dart Sportverband e. V. (DDSV), der Deutsche Sportautomatenbund e. V. (DSAB) sowie der Deutsche Elektronik Dart Verband (DEDV). Letzterer ist seit seiner Insolvenz im Jahr 2008 nicht mehr im Spielbetrieb tätig. Weiterhin gibt es die Deutsche Elektronik Dart Sport Vereinigung e. V. (DEDSV).

Aber viele Städte, darunter Hamburg und Bremen, sind nicht im DSAB gebunden und haben eine eigene Liga, die sogenannte Wilde Liga, gegründet. In einigen Städten werden neben DSAB auch andere freie Ligen gespielt. München hat beispielsweise noch die Münchner Dartunion (MDU) sowie den Münchner Dart Sport Verein (MDSV e. V.) mit eigenen Ligen. In Siegen gibt es die DKS (Dart-Kreisliga-Siegen). Im Ruhrgebiet gibt es dazu noch die Herner Dartliga, die Rhein Ruhr Dartliga, die NWDV und die Bochumer Pub League.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Darts aus der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Den Dart Profis ganz nahe

Wo finde ich Interviews der Profis? Geben sie sogar Tipps für Anfänger? Was gibt es sonst noch für offizielle Infos? Hier gibt es die Antwort. Ich habe euch einige Videos zusammengestellt:

Was ist das Tolle an Darts? Das Motto dieser Website ist schließlich „Für alle Dart Fans.“

Wir lieben Darts. Ganz einfach^^

Was sagen „The Power“ und die anderen dazu? Schaut es euch an:

 

Nach Phil Taylor lasse ich nun noch Adrian Lewis zu Wort kommen:

Ihr wollt mal sehen wie so ein Training abläuft? Schaut mal:

Im Video oben trainiert Andy Hamilton.

Nun kommt Michael van Gerwen. Die aktuelle Nummer 1. Ob er es besser macht?

Auch gibt es ein Training und ein Wettbewerb auf das Bulls Eye!

Der Australier Simon Whitlock versucht sich:

Es folgt der wundervollste Moment in der Dart Geschichte, wie ich finde.

The Power Phil Taylor wirft gleich 2 Neun Darter in einem Spiel! Also als Gegner kommst du dir sicher doof vor, hehe.

Es gibt Ausnahmen, doch jedesmal wenn meine Kumpels tolle Darts werfen freue ich mich auch mit. So motiviert man sich auch gegenseitig.

Naja, James Wade hat sich nicht so wohl gefühlt…

Dieser Moment ist aber auch geil: Den habe ich live verfolgt (am TV).

Beinahe 2 perfekte Spiele hintereinander!

Mighty Mike hat es einfach drauf!

Ich habe schon einmal den History Maker erwähnt. Schau dir seine Leistung an:

Zu guter Letzt könnt ihr hier noch erfahren, wie die Profis ihre Darts werfen.

Vielleicht könnt ihr ja ein wenig was an Technik abschauen. Achtet einmal auf die Armstellung.

Dabei kommt es nicht ausschließlich auf den Wurfarm an.

Im Video seht ihr Gerwyn Price und wie seine Technik dokumentiert wird:

Alle Videos stammen von hier: Dem Kanal der Professional Darts Corporation.